Rechtliche Hinweise & Datenschutz

Informationen auf unserer Webseite

Alle Angaben auf den Seiten unseres Internet-Auftritts erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen keine rechtliche Beratung durch die Rechtsanwälte Dres. Ulmschneider & Partner dar. Außer für den Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ist die Haftung für Schäden, die aus dem Vertrauen auf die auf unseren Seiten bereitgestellten Informationen resultieren, ausgeschlossen.

Diese Webseite kann Links zu anderen Webseiten enthalten, auf deren Inhalt wir keinerlei Einfluss haben. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für den Betrieb und Inhalt solcher Webseiten.

Datenschutz

An dieser Stelle informieren wir darüber, welche Daten bei der Nutzung dieser Webseiten zu welchen Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

I. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung
Rechtsanwälte Dres. Ulmschneider & Partner PartG mbB
Geschäftsführender Partner: Dr. Christoph Ulmschneider
Schloßstraße 69
70176 Stuttgart

Telefonnummer: +49 (0) 711 / 61 06 24
Faxnummer: +49 (0) 711 / 62 85 88
E-Mail: info@stuttgart-anwalt.com

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit nachfolgend nicht anders angegeben, gilt hinsichtlich der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten Folgendes:

Soweit für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wird, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) als Rechtsgrundlage. Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679). Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. In diesem Fall teilt die Verantwortliche diese berechtigten Interessen gesondert mit.

2. Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten betroffener Personen werden gelöscht oder gesperrt, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen eine längere Speicherung vorschreiben.

3. Ort der Datenspeicherung
Soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht anderweitig beschrieben, erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ausschließlich in Rechenzentren mit Sitz im Geltungsbereich der DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).

4. Datensicherheit
Zum Schutz der Sicherheit Ihrer Daten setzen wir als Transportverschlüsselung auf das verbreitete TLS-Verfahren (Transport Layer Security, TLS 1.2) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine Verschlüsselung mit einer Schlüssellänge von 256-Bit (AES-256 mit SHA-384). Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

III. Verarbeitung von Daten

1. Nutzungsdaten
1.1 Bei einem Besuch unserer Webseiten übermittelt Ihr Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver bzw. unseren Hostinganbieter. Darunter fallen:
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• URL der verweisenden Webseite
• Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
• Zugriffstatus (Datei gefunden oder Datei nicht gefunden)
• Browsertyp, -version und -sprache
• Betriebssystem und –version
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• IP-Adresse und Internet-Access-Provider
• Übertragene Datenmenge
Die Daten werden standardgemäß in den Logfiles des Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
1.2 Die vorstehenden Daten werden zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus, Sicherstellung der Systemsicherheit und -stabilität, Optimierung des Internetangebots verwendet und weiteren administrativen Zwecken verwendet. Eine Auswertung der IP-Adresse erfolgt nur im Falle eines Angriffs auf die Netzinfrastruktur. Eine weitere Verarbeitung der Daten erfolgt allenfalls in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken. Aus den ausgeführten Zwecken folgt unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).
1.3 Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies in der Regel nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen automatisch gekürzt, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
1.4 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO
(Verordnung (EU) 2016/679).
1.5 Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseiten und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseiten zwingend erforderlich. Es besteht insoweit keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Verwendung von Cookies
Wir verwenden auf unseren Seiten derzeit keine Cookies.

3. Google Fonts
3.1 Zur Darstellung von Schriftarten greifen wir auf die Schriftbibliothek Google Fonts der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google“) zurück. Bei einem Aufruf dieser Webseiten werden die benötigten Schriftarten von einem Server des Anbieters geladen, um die Texte und Schriftarten auf der Seite korrekt anzuzeigen. Dabei werden insbesondere Ihre IP-Adresse und die Referrer-URL, das heißt die URL der aufrufenden Webseite, an Google übertragen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier und in der Datenschutzerklärung von Google.
3.2 Durch die Nutzung von Google Fonts kann eine einheitliche Darstellung dieser Webseiten erreicht und deren Ladezeit optimiert werden. Daraus folgt auch das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).
3.3 Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, was die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts gewährleisten soll. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier: Privacy Shield Framework
3.4 Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).

4. Kontaktaufnahme / Anfragen
4.1 Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail werden die in diesem Zusammenhang übermittelten Daten von uns automatisch gespeichert. Das betrifft sowohl die Metadaten (z.B. E-Mail-Adresse und Betreff der E-Mail), Inhaltsdaten (Text der E-Mail) als auch etwaige Dateianhänge (z.B. PDF-Dateien).
4.2 Personenbezogenen Daten, die uns in diesem Zusammenhang übermittelt werden, werden ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfrage bzw. gegebenenfalls Vertragsabwicklung verwendet. Daraus folgt auch das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).
4.3 Die von Ihnen übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn sich den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
4.4 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Zuge der Übermittlung einer E-Mail übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679)). Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrags ab oder ist er zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).

5. Verwendung von Google Maps
5.1 Wir haben auf unseren Webseiten die Google Maps API des Anbieters Google (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California, 94043) integriert. Bei der Nutzung von Google Maps werden Informationen über die Benutzung unserer Seiten, einschließlich Ihrer IP-Adresse, an Server von Google, die sich in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt befinden, über¬tragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseiten. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzungsprofile zu, wobei sie sich zu dessen Ausübung an Google wenden müssen. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google und den Nutzungsbedingungen von Google Maps entnehmen.
5.2 Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, was die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts gewährleisten soll. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier: Privacy Shield Framework
5.3 Auf die Speicherung der übertragenen Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können insoweit keine Angaben zur Speicherdauer machen. Auch zur Löschung der erhobenen Daten liegen uns keine Informationen vor.
5.4 Die Nutzung von Google Maps erfolgt zum Zwecke einer ansprechenden Darstellung unseres Kanzleisitzes und ermöglicht den Nutzern unserer Webseiten, sich einen visuellen Überblick über deren geografische Lage und Erreichbarkeit bzw. mögliche Anfahrswege zu verschaffen. Daraus folgt auch das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679).
5.5 Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers JavaScript deaktivieren. Die Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der Hilfe-Funktion Ihres Browsers. In diesem Fall können Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen. Falls Sie über ein Google-Konto verfügen, haben Sie zudem die Möglichkeit, der Einblendung personalisierter Werbung zu widersprechen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie hier
5.6 Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Maps und die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679)).

6. Bewerbungen
6.1 Wenn Sie sich bei uns auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bewerben, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten Kontaktdaten (insb. Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse), qualifikationsbezogenen Daten (insb. im Anschreiben und Lebenslauf enthaltene Informationen, Zeugnisse, Urkunden und Zertifikate) sowie ggf. Ihrer Bewerbung beigefügte Lichtbilder.
6.2 Die von Ihnen übermittelten Daten werden verarbeitet, soweit dies zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 88 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).
6.3 Kommt es infolge einer Bewerbung zum Abschluss eines Beschäftigungsverhältnisses, werden die übermittelten Daten zum Zwecke von dessen Abwicklung unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Kommt ein Beschäftigungsverhältnis nicht zu Stande, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine berechtigten Interessen (z.B. eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)) entgegenstehen.

IV. Weitergabe personenbezogener Daten
Wir bedienen uns für bestimmte Prozesse der Datenverarbeitung der Unterstützung externer Dienstleister, denen wir zur Erbringung dieser Dienstleistungen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten gewähren. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Sie sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet und verarbeiten Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen. Außer den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Fällen übermitteln wir personenbezogene Daten nur in folgenden Fällen an Dritte:
- Sie haben nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt;
- Die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) für die Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich;
- Es besteht für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) eine rechtliche Verpflichtung;
- Die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

V. Ihre Rechte als Betroffener

1. Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679). Es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

1.1 Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679))

1.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679))

1.3 Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679))

1.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679))

1.5 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679))

1.6 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling, das allerdings bei uns nicht stattfindet.

1.7 Widerrufsrecht
Sie haben zudem das Recht, eine etwaige datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO (Verordnung (EU) 2016/679). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

2. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

3. Ausübung von Rechten
Zur Ausübung der in diesem Abschnitt genannten Rechte sowie bei Fragen und Beschwerden zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten können sich Nutzer unserer Webseiten und gegebenenfalls in anderer Weise Betroffene direkt an uns wenden. Sie erreichen uns unter der E-Mail info@stuttgart-anwalt.com oder mit an unsere in Abschnitt I. genannte Adresse gerichtetem Schreiben mit dem Zusatz „Datenschutz“.