Datenschutzrecht

Ab dem 25.5.2018 gilt mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ein neuer datenschutzrechtlicher Standard in Europa. Als Verordnung gilt die DS-GVO in den Mitgliedsstaaten unmittelbar und muss daher nicht erst in nationales Recht umgesetzt werden. Gegenüber den bisher geltenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) enthält die DS-GVO erheblich verschärfte Anforderungen, insbesondere bei den so genannten Betroffenenrechten und der Dokumentations- und Rechenschaftspflicht gegenüber Aufsichtsbehörden. Unternehmen stehen deshalb vor der Herausforderung, ihre internen Prozesse kurzfristig an den neuen Rechtsrahmen anzupassen. Schon das Bußgeld bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten kann bis zu € 10 Millionen oder bis zu 2 % des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahrs betragen. Im Übrigen sieht die DS-GVO für Verstöße Bußgelder bis zu € 20 Millionen oder 4% des weltweiten Jahresumsatzes vor. Zwar handelt es sich dabei um Höchstwerte. Wer seine Prozesse nicht rechtzeitig überprüft und notwendige Maßnahmen einleitet, geht aber in jedem Fall ein erhebliches Risiko ein.

Bei der Beratung im Datenschutzrecht erstreckt sich unsere Tätigkeit insbesondere auf folgende Bereiche:

  • Vorbereitung auf die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)
  • Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten?
  • Erstellung und Prüfung von datenschutzrechtlichen Verträgen
  • Beratung bei der Auftragsverarbeitung und Erstellung entsprechender Verträge
  • Erhebung und Verwendung von Kundendaten
  • Formulierung von Einwilligungserklärungen
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Prüfung und Überarbeitung von Websites und Online-Shops
  • Erstellung oder Anpassung von Datenschutzerklärung, Anbieterkennzeichnung & AGB
  • Begutachtung einzelner datenschutzrechtlicher Fragen
  • Kommunikation mit Betroffenen und Behörden
  • Verteidigung gegen wettbewerbsrechtliche Inanspruchnahme (Abmahnung)

In der Regel beraten wir Unternehmen bzw. deren Organe. Gerne stehen wir aber auch Datenschutzbeauftragten beratend zur Seite. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit, über unsere Kanzlei einen externen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch

Kontakt